Lille NBA-Star Pau Gasol hält Spanien bei der Basketball-EM auf Kurs

Der Grieche Yannis Bourousis (rechts) kann den Spanier Pau Gasol nicht bremsen. Der NBA-Star erzielt hier zwei seiner insgesamt 27 Punkte.
Der Grieche Yannis Bourousis (rechts) kann den Spanier Pau Gasol nicht bremsen. Der NBA-Star erzielt hier zwei seiner insgesamt 27 Punkte. © Foto: dpa
Lille / DPA/EB 16.09.2015
Zum neunten Mal in Folge steht Spanien im Halbfinale der Basketball-EM. Gegen Griechenland landeten die Iberer einen 73:71-Erfolg.

Angeführt vom erneut überragenden Pau Gasol hat Spanien zum neunten Mal nacheinander das Halbfinale bei der Basketball-EM erreicht. Das Team um den NBA-Superstar setzte sich am Dienstagabend in Lille mit 73:71 (39:32) gegen das zuvor ungeschlagene Griechenland durch. Mit 27 Punkten führte Gasol erneut den Deutschland-Bezwinger Spanien an, auch Nikola Mirotic lieferte mit 18 Zählern eine starke Partie.

Die Griechen brachten sich mit einer schwachen Wurfquote im letzten Viertel um den Erfolg, auch 12 Punkte und 17 Rebounds von Giannis Antetokounmpo waren zu wenig. Der Verzweiflungsdreier des NBA-Youngsters mit der Schlusssirene fand nicht sein Ziel.

Am Mittwoch kämpft das Überraschungsteam Tschechien gegen den Titel-Favoriten Serbien um den Halbfinal-Einzug (18.30 Uhr). Das Team um Jan Vesely und Tomas Satoransyk hatte im Achtelfinale Kroatien unerwartet klar mit 80:59 geschlagen und steht erstmals in die Runde der besten acht EM-Teams.

Deutschlands Vorrundengegner Italien bekommt es mit Litauen zu tun. Während die Italiener beim 82:52 gegen Israel kaum Mühe hatten, taten sich die Litauer im Achtelfinale schwer. Der Sieger der Gruppe D benötigte beim 85:81 gegen den Außenseiter Georgien eine Ausnahmeleistung seines Stars Jonas Maciulis, der 34 Punkten erzielte.