Jugend-Basketball Namhafte Basketball-Trainer für Ulmer Jugendteams

Chris Ensminger trainiert ein Ulmer Jugendteam.
Chris Ensminger trainiert ein Ulmer Jugendteam. © Foto: BBU `01
Ulm / seb 05.10.2017

Wenn am Wochenende die Jugendteams in die Bundesliga-Saison starten, dann ist Ulm erstmals mit vier Basketball-Mannschaften vertreten – und mit zwei bundesweit bekannten Trainern. Dass Ratiopharm Ulm in der Nachwuchs- (NBBL) und Jugendbundesliga (JBBL) spielt, ist nicht neu. Zumal 2016 mit beiden Mannschaften der Sprung ins Top Four gelang, das auf dem Kuhberg ausgetragen wurde.

Doch nun treten zwei weitere Mannschaften unter dem Namen BBU Allgäu/Memmingen für das Ulmer Nachwuchsprogramm in den höchsten deutschen Nachwuchsklassen antreten. Die Heimspiele tragen die „Allgäu-Teams“ in der neuen Trainingshalle in Nersingen aus, die Ratiopharm-Teams spielen in der Kuhberg- und der Listhalle.

Betreut werden die Allgäu-Mannschaften von zwei namhaften Trainern: Chris Ensminger, der mit Bamberg zweimal Meister wurde und fünf Jahre in Folge bester Rebounder der Basketball-Bundesliga war, trainiert das NBBL-Team, das am Samstag (15 Uhr) zuhause gegen den FC Bayern München in die Saison startet. Nachdem beide Söhne Zachary (16) und Jacob (13) zu Ulmer Nachwuchsteams gewechselt sind, zog gleich die gesamte Familie Ensminger in die Münsterstadt. Bis Ende Januar hatte der 43-Jährige den damaligen Pro-A-Ligisten Gotha trainiert.

Das JBBL-Team hat Igor Perovic (43) übernommen, der von 2009 bis 2015 die Tigers Tübingen in der Bundesliga trainiert hat. Los geht es für seine Mannschaft am Samstag beim FC Bayern München.

Das Ratiopharm-Team in der NBBL, das weiterhin von Danny Jansson gecoacht wird, startet am Sonntag (13.30 Uhr) in der Kuhberghalle gegen Tübingen in die Runde. Die JBBL-Jungs von Jochen Lotz sind zuvor um 11 Uhr an selber Stelle gegen PS Karlsruhe im Einsatz.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel