Crailsheim Kubanischer Nationalspieler besetzt die Position des Flügelspielers

Bald im Merlins-Trikot: Der Kubaner Yorman Polas Bartolo. Privatfoto
Bald im Merlins-Trikot: Der Kubaner Yorman Polas Bartolo. Privatfoto
Crailsheim / PM 30.07.2013
Der 28- jährige Kubaner Yorman Polas Bartolo wird mit den Crailsheim Merlins am 19. August in die Vorbereitung in die Saison 2013/14 gehen und soll das letzte Puzzlestück im Team von Coach Will Young bilden.

Der kubanische Nationalspieler trat von 2007 bis 2012 für sein Heimatland an - unter anderem bei der Olympia-Qualifikation für die Spiele 2012 in London. Teams wie Brasilien und Argentinien mit NBA-Superstar Emanuel Ginóbili erwiesen sich dort zwar als eine Nummer zu groß für die kubanische Nationalmannschaft, doch noch heute ist der 1,95-Meter große Forward von diesem Kräftemessen mit der absoluten Weltspitze begeistert. Gleichzeitig wurde Polas 2012 kubanischer Vizemeister mit seiner Mannschaft Camagüey, bevor es ihn dann im Sommer gleichen Jahres mit seiner deutschen Frau nach München zog.

Seine ersten Schritte auf europäischem Basketballparkett vollführte der bis dato in Deutschland völlig unbekannte Polas dann in der 1.Regionalliga für die München Baskets, dominierte dort die Liga und erwies sich auf Anhieb als wertvollster Spieler der Saison.

Nach dieser ersten Station will Polas nun mit den Merlins in den deutschen Profibasketball einsteigen. "Ich freue mich, nun wieder auf Topniveau angreifen zu können und mich in einer so starken Liga wie der Pro A beweisen zu dürfen", ist der Kubaner begeistert von seiner neuen Herausforderung und Chance bei den Merlins.

Coach Will Young, der ein dreitägiges Workout dazu nutzte, den 28-Jährigen auf Herz und Nieren zu testen, sieht der Zusammenarbeit ebenfalls voller Zuversicht entgegen. "Wir wollten einen echten Allrounder, der scoren, verteidigen und in wichtigen Momenten auf dem Feld Verantwortung übernehmen kann", so der Trainer, der mit den Merlins in seiner zweite Saison geht. "Yorman hat uns dort in allen Bereichen überzeugt und soll in unseren Teamstrukturen eine wichtige Rolle einnehmen." Auch Ingo Enskat, sportlicher Leiter der Merlins, sieht der Zusammenarbeit mit Polas positiv entgegen. "Yorman hat das Potenzial, ein echter Glücksgriff für die Merlins zu werden. Mit seiner professionellen Einstellung und seiner freundlichen Art kann er ein echtes Gesicht der Merlins werden. Ein echter Arbeiter, der direkt zu einem der besten Verteidiger der Liga avancieren könnte. Nun liegt es ihm, die positiven Eindrücke aus dem Probetraining in der Vorbereitung zu bestätigen." Martin Romig, Manager der Merlins, schließt: "Wir haben lange auf der Position des Flügelspielers gesucht und den Markt sondiert. Keiner der Kandidaten konnte so überzeugen wie Polas. Sollte er seine Leistungen auch in Training und Spiel abrufen können, würde er unseren Fans viel Freude bereiten."

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel