Junge bleibt in Nürnberg: Team gerettet

 Ralph Junge wird vorerst nicht nach Ehingen zurückkehren.
 Ralph Junge wird vorerst nicht nach Ehingen zurückkehren. © Foto: Eibner-Pressefoto
SVEN KOUKAL 02.07.2016
Vorerst wird es keine Rückkehr von Ralph Junge und Felix Czerny nach Urspring geben. Der Nürnberger Basketball hat sich gerettet.

Rückkehr nach Urspring vorerst ausgeschlossen: Eine mögliche Übergangslösung für die Urspringer Urgesteine Ralph Junge und Felix Czerny ist nun vom Tisch. Nach Wochen der Ungewissheit ist es Ralph Junge und seinem Team gelungen, den Profibasketball in Nürnberg vor dem Aus zu bewahren.

Mit Hilfe zahlreicher Unternehmen aus der Region und dem Rückhalt der Fans gibt es in Nürnberg nun einen Neuanfang. Jetzt wartet man auf die Zustimmung des Gutachterausschusses und der anderen Bundesligisten. Den Verantwortlichen der 2. Basketball-Bundesliga sei am gestrigen Donnerstag ein solider, konservativer Finanzplan vorgelegt worden, der den Spielbetrieb in der ProA sicherstellen soll. Dies teilte der Verein mit.

Die eingereichten Unterlagen werden nun vom Gutachterausschuss geprüft. „Wir sind sehr stolz darauf, dass es uns gelungen ist, genug Geld für den Neuanfang zusammenzubekommen“, wird Ralph Junge in der Mitteilung zitiert, „jetzt hoffen wir auf die Unterstützung des Gutachterausschusses und das Wohlwollen der anderen 15 ProA-Ligisten, die uns sicherlich keine Steine in den Weg legen werden“. Die Zustimmung ist notwendig, damit die bisherige Lizenz von rent4office Nürnberg auf ein neues Team übergehen kann. „Das Budget ist zwar sehr niedrig, aber wir haben gelernt, zu kämpfen, sodass wir die Saison sicher mit einem der niedrigsten Liga-Etats, aber mit großer Motivation angehen werden“, sagte Junge.

Junge will wegen der Umstände noch mehr auf den Nachwuchs setzen und den Verein so stabilisieren. „Nachhaltigkeit wird auch weiterhin großgeschrieben. Wir wollen erreichen, dass sich die Menschen hier in der Region von Anfang an mit dem neuen Team identifizieren“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel