Pro B Erstes Spiel, erster Krimi, erster Sieg

Butler (Mitte) war bester Werfer der Elche.
Butler (Mitte) war bester Werfer der Elche. © Foto: Schwerdtfeger
Elchingen / swp 25.09.2017
Die ScanPlus Baskets Elchingen haben das erste Saisonspiel in der Zweiten Basketball-Liga/Pro B gegen den FC Bayern II knapp gewonnen.

Die Scanplus Baskets Elchingen haben ihr erstes Pflichtspiel der Saison in der Zweiten Basketball-Liga/Pro B gegen Bayern München II mit 74:73 (31:44) gewonnen. Dabei gelang es den Elchen, einen zwischenzeitlichen 18-Punkte-Rückstand aufzuholen, um saisonübergreifend den achten Heimsieg in Folge unter Dach und Fach zu bringen.

Trainer Dario Jerkic schickte zu Beginn neben Teamkapitän Marin Petric, Brian Butler, Kristian Kuhn die Neuzugänge Hayden Lescault und Jere Vucica auf das Parkett. Die „kleinen“ Bayern, die ohne ihre beiden BBL-Profis Georg Beyschlag und Karim Jallow angetreten waren, fanden in einer nervösen Anfangsphase etwas besser ins Spiel und gingen anfangs mit 6:2 in Führung (3. Minute). So ging es zunächst munter weiter.

Im zweiten Viertel kam dann auch der Elchinger Neuzugang Edin Alispahic zu seinen ersten Pro-B-Minuten. Aber auch er konnte es nicht verhindern, dass die Bayern ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen konnten. So konnte Amar Gegic mit seinem dritten erfolgreichen Dreier den Vorsprung des jüngsten Pro-B-Teams auf gar 18 Punkte ausbauen (20:38, 17. Minute). Erst der erste erfolgreiche Distanzwurf auf Elchinger Seite von Hayden Lescault sorgte für Erleichterung auf den mit ca. 400 Zuschauern gut gefüllten Rängen und war der Beginn eines 11:2-Laufs, durch den der Rückstand zur Halbzeit noch in Grenzen gehalten werden konnte (31:44, 20. Minute).

In der zweiten Halbzeit verstanden es die Elchinger besser, die Schnellangriffe der Münchner zu unterbinden und agierten auch in der Offensive geordneter und konzentrierter. So konnte der Rückstand auf sechs Punkte reduziert werden (50:56, 27. Minute). Im letzten Viertel legten die Elchinger in der Verteidigung nochmal eine Schippe drauf und provozierten Fehler der Gäste. In einem Krimi behielten die Elche mit 74:73 die Oberhand.

Beste Werfer Elche: Butler 16 Punkte, Lescault 13, Kuhn 10.