Merlins Enskat übernimmt: Headcoach Willie Young sitzt nicht mehr auf der Trainerbank

Nach der Niederlage in Tübingen haben die Merlins reagiert und nach zwei Spielerneuverpflichtungen an der letzten Stellschraube gedreht: Coach Willie Young stellt sein Amt zur Verfügung, Ingo Enskat übernimmt das Training
Nach der Niederlage in Tübingen haben die Merlins reagiert und nach zwei Spielerneuverpflichtungen an der letzten Stellschraube gedreht: Coach Willie Young stellt sein Amt zur Verfügung, Ingo Enskat übernimmt das Training © Foto: Eibner-Pressefoto
Crailsheim / RAMA/PM 17.11.2014
Nach acht Pleiten in neun Spielen haben die Verantwortlichen der Merlins reagiert und in beiderseitigem Einvernehmen Coach Willie Young von seinen Aufgaben freigestellt. Nachfolger wird Ingo Enskat.

Es war kein einfaches Gespräch, zu dem sich Manager Martin Romig und Joachim Wieler, als stellvertretender Abteilungsvorsitzender, am Samstagnachmittag mit Headcoach Willie Young getroffen hatten. Thema war die sportliche Situation, und es wurden die Perspektiven und Szenarien besprochen, die den Merlins in ihrer ersten Saison in der Bundesliga nun als Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen würden.

Die größte Herausforderung in der Merlinsgeschichte

Am Ende des gut einstündigen Gesprächs kam man gemeinsam überein, dass Headcoach Willie Young fortan nicht mehr seinen Platz auf der Merlinsbank einnehmen wird und von seinem Amt als Cheftrainer der Crailsheimer Basketballer zurücktritt. "Uns war bewusst, dass dieses Jahr in der Beko BBL ein sehr schwieriges werden wird. Definitiv die größte Herausforderung in der gesamten Merlinsgeschichte. Doch am jetzigen Punkt wollen wir noch einmal einen neuen Impuls setzen", so Manager Martin Romig in einer Presseerklärung. Nichts unversucht will er lassen, um den Negativtrend des aktuellen Tabellenschlusslichts noch zu stoppen. Er spricht von einem sehr offenen Gespräch und schließt auch nicht aus, dass Young zukünftig in anderer Funktion bei den Merlins weitermachen könnte. "Wir rechnen es Willie hoch an, dass er in dieser Entscheidung, aber auch immer zuvor mit den Merlins an einem Strang gezogen hat. Er ist ein echter Teamplayer, und so ist uns diese Entscheidung alles andere als leichtgefallen."

Der somit beurlaubte Trainer zeigte sich gefasst,. "Ich bin keiner, der einfach so aus heiterem Himmel aufgibt", so Young. "Doch in den letzten Wochen wurde es immer schwieriger, die Mannschaft zu erreichen. Ich drücke den Merlins dennoch die Daumen, dass sie die große Aufgabe Klassenerhalt noch packen."

"Im Anschluss an unser Gespräch mit Willie Young haben wir nach interner Beratung die Entscheidung getroffen, unseren sportlichen Leiter Ingo Enskat für die kommenden Aufgaben mit dem Amt des Cheftrainers zu betrauen", erklärt Joachim Wieler die Vorstandsentscheidung der Merlins.

Ihm beratend zur Seite stehen wird Stevie Johnson, dessen Fokus nun vom Spieler und Kapitän in Richtung der assistierenden Aufgaben des Bundesligisten verlegt werden wird.

Gleichzeitig analysieren die Merlins den Spielermarkt auf der „großen Position“. Für Captain Stevie Johnson und den aktuell ebenfalls verletzten Jonathan Moore wird die passende Verstärkung und Ergänzung gesucht, um die Ambitionen auf den Verbleib in Deutschlands höchster Spielklasse weiterhin zu untermauern.

Kommentar: Merlins ziehen die Reißleine

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel