Ehingen Die Entscheidung fällt im fünften Spiel in Ehingen

Ehingen / RF 14.04.2014
Da hat nicht viel gefehlt und die Ehinger Zweitliga-Basketballer hätten in Nürnberg den dritten und entscheidenden Playoff-Sieg eingefahren. Die Uhr zeigte noch eine Minute an, die Steeples hatten sich kontinuierlich von 59:74 bis auf 76:78 herangekämpft.

Die Sensation lag förmlich in der Luft, vor allem nachdem der Nürnberger Ahmad Smith Nerven zeigte und zwei Freiwürfe vergab. Besser machten es dann Wayne Bernard und Bingo Merriex, die das Ergebnis auf 82:76 schraubten. Da war Virgil Matthews Freiwurf in der letzten Sekunde nur noch Ergebnis-Kosmetik.

Damit kommt es am morgigen Dienstag in der Ehinger Längenfeldhalle zum fünften Spiel der Best-of-Five-Serie (19 Uhr). Der Gewinner zieht ins Playoff-Halbfinale der Pro A ein. Dies ist im vierten Spiel gestern schon Göttingen und Crailsheim gelungen. Gießen muss gegen Jena morgen ebenfalls nochmals ran, auch hier steht es 2:2.

Aber zurück nach Nürnberg, wo die Steeples gestern nur mit acht Mann antreten konnten, weil die U-19-Akteure im NBBL-Playoff gegen Breitengüßbach ran mussten. Stacy Wilson war zwar dabei, konnte aber aufgrund seiner Verletzung keine hundertprozentige Leistung abrufen. "Zwei einfache Fehler zur falschen Zeit haben uns den Sieg gekostet", sagte Teammanager Nico Drmota. Er bescheinigte der Mannschaft eine "tolle Leistung".

Die erste Halbzeit war ein Dreier-Festival. Zuerst trafen Guyton und Theis für Ehingen, dann legten Bernard und Fleischmann nach; es folgten Haukohl, Adler, Wilson, Adler, Wilson, Haukohl, Matthews und Schröder. Am Schluss lag die Quote bei 42 beziehungsweise 41 Prozent. Die Pluspunkte besaß Nürnberg jedoch bei den Rebounds; in der Offensive holten die Franken elf, Ehingen nur vier. Effektivster Nürnberger war gestern Ahmad Smith mit 18 Punkten, 10 Rebounds, 10 Assists und 5 Steals. Wilson war bester Steeple mit 16 Punkten, Matthews erreichte 15, Haukohl 11 und Butler 10 Punkte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel