Basketball Die Brühlhalle bleibt eine Festung

Elchingens Stefan Fekete führte klug Regie.
Elchingens Stefan Fekete führte klug Regie. © Foto: Rudi Apprich
Elchingen / swp 05.11.2018

Die unglaubliche Serie der Elchinger Basketballer hat auch gegen die Frankfurt Juniors gehalten. Der Meister fügte den Hessen mit 80:72 die erste Pleite der Runde zu und ist damit seit über zwei Jahren in der Brühlhalle ungeschlagen. Es war der dritte Sieg in Serie für das Team von Trainer Pero Vucica, das damit in der Pro B auf Rang drei kletterte. Sportdirektor Dario Jerkic richtete nach dem Erfolg seinen Blick bereits auf die kommende Aufgabe: „Wenn wir in Gießen bestehen, dann gehören wir wieder zu den Top Zwei der Liga.“

Gegen Frankfurt, das ohne den Bundesliga-erfahrenen Richard Freudenberg angetreten war, verhalf Stefan Fekete den Hausherren vor 700 Zuschauern zu einem gelungenen Start. Fünf Assists legte der Aufbauspieler seinen Kollegen im ersten Viertel auf, so dass die Elche mit 21:13 die ersten zehn Minuten für sich entscheiden konnten. Auf der Gegenseite war es Elijah Clarance, der sein Team anführte. Dem Topscorer der U-20-WM, für Jerkic der „beste Guard der Liga“, gelangen 26 Punkte, acht Rebounds und sieben Assists. Er war es auch, der die Juniors nach zwei Läufen im zweiten Viertel und dem zwischenzeitlichen 38:38-Ausgleich kurz vor der Pause mit 43:41 in Führung brachte. Marin Petric hatte aber etwas dagegen, mit einem Rückstand in die Kabine zu gehen, klaute Frankfurt aus dem Einwurf heraus den Ball und traf mit der Sirene zum 44:43.

In einem ausgeglichenen dritten Durchgang sorgten vor allem Brian Butler und Dennis Mavin für die Punkte der Hausherren, die mit einem 59:57 ins letzte Viertel gingen. Das eröffnete Elche-Topscorer Jere Vucica mit einem Dreier und einem krachenden Dunking, wovon sich die Juniors jedoch nicht beeindruckt zeigten. Fünf Minuten vor dem Ende führten sie mit 65:64. Dann gelang Elchingen der entscheidende 14:1-Lauf zum 78:66, der den Heimsieg besiegelte.

Punkte Elchingen: Vucica 17, Butler 16, Mavin 14, Petric 10, Oldham Jr. 8, Kuhn 7, Fekete 4, Alispahic 4.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel