Die Qualifikation der deutschen Basketballer für die auf 2021 verlegten Olympischen Spiele von Tokio findet nun ebenfalls gut ein Jahr später statt. Die insgesamt vier Turniere seien für den Zeitraum vom 29. Juni bis 4. Juli 2021 terminiert, wie der Weltverband Fiba mitteilte.
Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl trifft in Split in Gruppe A zunächst auf Russland und Mexiko. Wenn die Auswahl des Deutschen Basketball Bunds als eines der besten zwei Teams ihrer Gruppe weiterkommt, sind im Halbfinale Gastgeber Kroatien, Brasilien und Tunesien die möglichen Gegner. Nur der Turniersieger qualifiziert sich für Tokio. Vor der Corona-Krise war geplant, dass die Vergabe der letzten Tickets vom 23. bis 28. Juni 2020 steigt.
Inklusive Gastgeber Japan sind bereits acht Basketball-Teams für Olympia qualifiziert. Wegen der Pandemie waren die Sommerspiele auf den Zeitraum vom 23. Juli bis 8. August 2021 verlegt worden. Damit endet das Qualifikationsturnier keine drei Wochen vor der Olympia-Eröffnungsfeier.