Vertrag bis Saisonende Basketballer Marco Völler wechselt von Gießen nach Frankfurt

Geht künftig für die Skyliners Frankfurt auf Körbejagd: Basketball-Profi Marco Völler. Foto: Lukas Schulze
Geht künftig für die Skyliners Frankfurt auf Körbejagd: Basketball-Profi Marco Völler. Foto: Lukas Schulze © Foto: Lukas Schulze
DPA 08.12.2017

Marco Völler verlässt den Basketball-Bundesligisten Gießen 46ers und geht künftig für den hessischen Rivalen Skyliners Frankfurt auf Korbjagd.

Der Sohn von Fußball-Weltmeister Rudi Völler erhält in der Mainmetropole einen Vertrag bis zum Saisonende. „Ich habe viel Gutes über die Trainer und die gesamte Organisation gehört und will dem Club so gut wie möglich helfen“, sagte der 28 Jahre alte Völler.

Der Frankfurter Neuzugang hatte im Sommer eine dreimonatige Dopingsperre absitzen müssen. Völler war nach der Bundesligapartie mit den Gießen 46ers bei den MHP Riesen Ludwigsburg am 11. Februar positiv getestet worden. Nach Einschätzung der Anti-Doping-Kommission des Deutschen Basketball-Bundes war der Verstoß durch kontaminierte Nahrungsergänzungsmittel erfolgt.

Vereinsmitteilung