Basketball Basketball: Elche starten mit Kantersieg ins Halbfinale

Elchingen / seb 16.04.2018

Die Elchinger Basketballer haben in der Pro B zu Hause zum Halbfinal-Auftakt der  Playoffs ein Ausrufezeichen gesetzt und Schalke 04 mit 90:54 besiegt. Damit kann das Team von Trainer Dario Jerkic am Samstag in Gelsenkirchen das Finale perfekt machen. Sollten die Verantwortlichen nicht noch überraschend bis heute zum Ende der Frist die Lizenz für die Pro A einreichen, wäre der Erfolg aber für den Aufstieg bedeutungslos.

Vom möglichen Verzicht auf die Pro A ließen sich die Elchinger Spieler vor 800 Zuschauern nur kurz irritieren. Nach einem 6:12-Rückstand nahm Jerkic eine Auszeit, die Wirkung zeigte. Bis zum Viertelende hatten die Hausherren auf 18:18 ausgeglichen. Zu Beginn des zweiten Viertels ging Schalke ein letztes Mal in Führung (25:23), ab da dominierten die Elche das Geschehen.

18 Punkte (48:30) betrug die Halbzeitführung, wobei Center Kristian Kuhn bereits ein Double-Double auf dem Statistikbogen stehen hatte (14 Punkte/11 Rebounds). In Hälfte zwei wurde es für Schalke dann ganz übel: 75 Prozent ihrer Würfe aus dem Zwei-Punkt-Bereich trafen die Hausherren und überwanden früh die 20 Punkte-Grenze (56:35). Als im dritten Durchgang auch noch die 30-Punkte-Marke geschafft wurde (70:39), war die Partie vorzeitig entschieden.

Doch das reichte den Elchingern nicht. Sie ließen auch in den finalen zehn Minuten nicht nach und feierten schließlich einen verdienten Kantersieg.

Meiste Punkte Elchingen: Kuhn 18, Vucica, Alispahic, Beck je 12, Butler 11.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel