BASKETBALL vom 5. Dezember 2015

SWP 05.12.2015

Negativ-Serie soll reißen

2. Regionalliga Zwei Heimspielniederlagen in Serie möchte die Ratiopharm Akademie endlich wieder einen Sieg folgen lassen. Die Chance dazu hat Ulm am Sonntagabend (17.30 Uhr) bei der BG Viernheim/Weinheim. Die Gastgeber rangieren mit nur einem Sieg aus elf Partien auf dem vorletzten Rang der Tabelle. Coach Danny Jansson wird wegen der zeitgleich stattfindenden Pro-B-Partie der Weißenhorner durch Sebastian Ludwig vertreten.

TSG will Anschluss halten

Oberliga Für die Söflinger Basketballer kommt es am morgigen Nikolaustag zum Spitzenspiel. Um 17.30 Uhr empfangen sie die zweitplatzierte Mannschaft aus Kirchheim - ein Highlight dieser Saison. Nach der vermeidbaren Niederlage in Tübingen ist das ein Schlüsselspiel für die Ulmer Vorstädter, da es darum gehen wird, den Anschluss an Reutlingen und Kirchheim nicht zu verlieren. Um den Heimsieg zu sichern, müssen die Söflinger vorrangig die Offensive von Kirchheim stoppen, Hauptaugenmerk sind da sicherlich die Würfe von außen, nur eine Kategorie, in der Kirchheim die Liga anführt. Zudem gilt es von Beginn an wach zu sein, um nicht wieder einem Rückstand hinterherzulaufen, und selbst treffsicherer aus der Distanz zu agieren.

Stromeck wieder dabei

Oberliga Nach der Niederlage in Konstanz vom vergangenen Sonntag gehen die Basketballer der BG Illertal dieses Wochenende erneut auf Reisen. Am heutigen Samstag sind sie zu Gast beim SV Böblingen (19 Uhr). Seit dieser Saison haben die Böblinger mit Leopold Dejworek einen neuen Trainer. Dieser ist für die BG Illertal kein Unbekannter. Er trainierte viele Jahre diverse Jugendteams der BG und war zudem für den Aufstieg in die Landesliga vor drei Jahren verantwortlich. Die BG steht auf dem achten Rang (zwei Siege bei fünf Niederlagen), benötigt aber dringend wieder ein Erfolgserlebnis, um sich etwas Luft nach unten zu verschaffen. Nach dreiwöchiger Pause steht Simon Stromeck wieder zur Verfügung.

Das nächste Derby

NBBL Drei Tage nach dem deutlichen 90:60-Sieg gegen das Team Urspring wartet heute (16.30 Uhr) in der Tübinger Bundesliga-Halle bereits das nächste Derby auf die U 19 der Ratiopharm Akademie. Die Young Tigers (3 Siege, 1 Niederlage) ließen zuletzt mit dem Sieg in Ludwigsburg kräftig aufhorchen - auch der Ulmer Coach Danny Jansson zeigt sich beeindruckt: "Tübingen kann jedes Team in der Liga herausfordern. Sie sind athletisch und können wahnsinnig heißlaufen, wie sie mit dem 3:27 im letzten Viertel in Ludwigsburg bewiesen haben."

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel