Bei Ratiopharm Ulm geht es nun Schlag auf Schlag. Nur einen Tag nach der ersten Neuverpflichtung für die kommende Saison hat der Basketball-Bundesligist den nächsten Neuzugang bekannt gegeben. Vom Liga-Konkurrenten Bamberg wechselt Patrick Heckmann an die Donau. Der 27-Jährige ist wie der tags zuvor verpflichtete Andreas Obst deutscher Nationalspieler (32 Länderspiele).

Der in Mainz geborene Heckmann spielte vor seiner Zeit in Bamberg für vier Jahre in den USA am Boston College. 2015 ging es für den Small Forward dann zu den Franken, mit denen er zweimal deutscher Meister wurde (2016/2017).

In der abgelaufenen Saison, in der er in 14 von 33 Spielen in der Bamberger Startformation stand, kam der defensivstarke Heckmann im Schnitt auf 5,0 Punkte und 1,42 Assists. Dabei traf er 41,6 Prozent seiner Dreierversuche.

Deutsches Trio kehrt nicht mehr nach Ulm zurück

Mit Per Günther, Maximilian Ugrai, Gavin Schilling sowie den beiden Neuzugängen steht das Gerüst an deutschen Akteuren für die kommende Saison. Damit ist klar, dass David Krämer, der seinen Abschied ohnehin schon verkündet hat, Bogdan Radosavljevic und Ismet Akpinar nicht mehr nach Ulm zurückkehren werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Tragischer Unfall am Bahnhof Esslingen Mann wird von ICE erfasst und stirbt

Esslingen