Region Artland Dragons ziehen Team zurück: Merlins-Chance?

Merlins- Manager Martin Romig.
Merlins- Manager Martin Romig.
Region / HEL 04.05.2015
Die Nachricht war die Überraschung schlechthin. Dass die Trierer Basketballer ins Straucheln geraten sind, war bis dato schon bekannt. Und nun gesellen sich die Artland Dragons noch dazu und stellen ihren Profispielbetrieb ein.

Die TBB Trier steigt zum ersten Mal in ihrer Geschichte aus der Basketball-Bundesliga ab. Die Botschaft wurde am 19. März auf der Pressekonferenz in der Arena Trier verkündet: TBB Trier meldet Insolvenz an!

Und nun gesellen sich die Artland Dragons noch dazu und stellen ihren Profispielbetrieb ein. Dort gewannen die Merlins ihr letztes Saisonspiel am Donnerstag mit 100:99. Die Meldung vom Rückzug wurde erst jetzt bekannt. Rund um die Partie im Artland gab es keinerlei diesbezügliche Verlautbarungen.

Was bedeutet das nun für die Crailsheim Merlins? Zunächst mal Gesprächsbedarf. Zeitnah wollen sich die Verantwortlichen der Vorstandschaft zusammensetzen, um die neue Sachlage zu beratschlagen. "Zu gegebener Zeit werden wir uns dann dazu äußern", erklärt Teammanager Martin Romig. Maßgeblich ist in erster Linie die Spielordnung und die Überlegung, ob die in Frage kommenden Teams während der Runde zurückziehen oder nach deren Abschluss. Nach Lage der Dinge dürfte es zu keinem automatischen Nachrücken in der Liga kommen, sondern ein freier Platz würde per Wildcard vergeben. Die kostet 250.000 Euro und bedeutet bei mehreren möglichen Kandidaten noch keinen Automatismus in Sachen Erstligaverbleib.