Basketball-Regionalliga Arijan Radan führt sein Team an

Schwäbisch Hall / Viktor Taschner 13.02.2018

Trotz einer kleinen Rotation von nur sieben Spielern haben die Flyers-Herren einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Bei BBU Ulm, dem Farmteam des Bundesligisten Ratiopharm Ulm, siegten die TSG-Basketballer in der Regionalliga Baden-Württemberg mit 78:61. „Das war ein wichtiger Sieg für uns“, fasst Headcoach Sova Taletovic zusammen. Den Grund für den Erfolg sieht Taletovic in der „Top-Defense“, die seine Flyers gespielt haben. In der Offensive habe das Team zudem oft die richtigen Entscheidungen getroffen. „Ulm war nicht komplett besetzt, aber das ändert nichts an unserer Leistung“, so der Haller Trainer. Auch die Ulmer sind nur mit acht Akteuren angetreten.

Sehr gefreut hat Taletovic der Auftritt von Arijan Radan. Der bosnische Spielmacher der Flyers hat als Topscorer 21 Punkte zum Erfolg beigetragen. „Er war ein wirklicher Leader auf dem Feld“, lobt ihn Taletovic. Auch Center Jozef La Rosa (18 Punkte) habe ein sehr gutes Spiel abgeliefert. „Er wurde von Arijan Radan und Radovan Cavlin oft gut in Szene gesetzt“, so der Headcoach.

Wie wichtig der Haller Erfolg ist, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Mit nun acht Siegen haben die Flyers schon fünf Siege Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze. Acht Partien stehen noch auf dem Programm.

Hall: Radovan Cavlin (16 Punkte/2 Dreier), Michael Heck (8), Strahinja Jovicic (4), Jozef La Rosa (18/1), Ivica Markovic (4), Arijan Radan (21/1), Igor Salamun (7/1)

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel