Dirk Bauermann hat am zurückliegenden Doppelspieltag der ProA genau 2:51 Minuten lang gearbeitet. Am Freitag kassierte der Trainer der Rostock Seawolves nach eben genau diesen 2:51 Minuten zwei Technische Fouls, womit die Partie in Quakenbrück für ihn beendet war und Christian Held übernahm. Der Co-Trainer hatte auch gegen das Team Ehingen Urspring das Sagen, Bauermann saß zwar auf der Bank, hielt sich aber aus dem Coaching raus. Dessen Begr...