Prinzipiell dürfen die Basketball-Teams der ProA spielen, schließlich sind sie Profi-Mannschaften und deshalb vom Sportverbot der Bundesregierung ausgenommen. In der Praxis sieht das ein wenig anders aus. So war bis Freitag klar, dass am Wochenende vier Partien der zweiten Bundesliga ausfallen, da sich vier Teams in Quarantäne befinden – und weitere könnten noch folgen.
Denn bis kurz vor dem Sprungball am Sonntag (17 Uhr) weiß nicht einmal...