Hilfe Gute Taten: Spielplatz der Begegnung schaffen

Mit einer Schaukelanlage möchte der Kreisverein sein Freizeitangebot in Süßen  für behinderte und nichtbehinderte junge Menschen erweitern.
Mit einer Schaukelanlage möchte der Kreisverein sein Freizeitangebot in Süßen für behinderte und nichtbehinderte junge Menschen erweitern. © Foto: Kreisverein
Kreis Göppingen / Iris Ruoss 18.12.2017
Der Kreisverein Leben mit Behinderung möchte eine Schaukelanlage installieren. Die  „Guten Taten“ der NWZ unterstützen das Projekt für junge Menschen.

Die Begegnungsstätte samt Außenanlage in ­Süßen des Kreisvereins Leben mit Behinderung wird rege genutzt. Das Angebot ist vielfältig und wurde in den vergangenen Jahren stetig erweitert. Die barrierefreie Begegnungsstätte bietet die Möglichkeit zum Austausch und zu Freizeitaktivitäten. Die „Bettlad“, im Jahr 2000 gebaut, beherbergt 13 Übernachtungsplätze, die auch von der Lebenshilfe für Urlaub vom Alltag genutzt werden. In der Kerzenwerkstatt kann die Freizeit sinnvoll gestaltet werden. „Wir sind offen für alle“, sagt die neue Vereinsvorsitzende Brigitte Buschhaus-Over, denn nicht nur die Vereinsmitglieder sind willkommen, sondern jeder, der seine Freizeit gerne mit anderen verbringen möchte.

Gemeinschaft ist ein großes Thema und die möchte der Verein aktiv fördern. Das gemeinsame Tun von Menschen mit und ohne Behinderung sei eine Bereicherung für alle Beteiligten, ist sich Buschhaus-Over sicher. Viele helfende Hände werden gebraucht, um gemeinsame Aktionen, wie Beachpartys oder eine Spaßolympiade auf die Beine zu stellen. Die Kontakte zu anderen Vereinen und Einrichtungen im Kreisgebiet sind gut. Dennoch geht der Verein noch mehr in die Offensive, präsentiert sich offen und möchte künftig weitere Ideen in die Tat umsetzen.  Nicht umsonst ging der Inklusionspreis des Landkreises Göppingen dieses Jahr an den Süßener Kreisverein. „Wir wurden für unseren Jugendtreff ausgezeichnet“, freut sich die Vereinsvorsitzende und ein zweiter Treff für Kinder ab zehn Jahre folgt bereits im kommenden Januar.

Jetzt möchte der Kreisverein sein Außengelände noch einmal aufwerten. Es gibt bereits einen Grillplatz, das barrierefreie Spieldorf und eine Rollstuhlschaukel. „Wir wünschen uns eine Schaukelanlage, die gemeinsam von jungen Menschen mit und ohne Behinderung genutzt werden kann, denn  die vielseitige Spielanlage macht unseren Verein für inklusive Freizeitangebote attraktiv und ist somit eine Voraussetzung für unsere Zukunftsfähigkeit“, betont Buschhaus-Over. Die Schaukelanlage wird mit 13 700 Euro zu Buche schlagen, um die Kosten zu senken, wollen die Vereinsmitglieder die Ärmel hoch­­krempeln und rund 4000 Euro in Eigenarbeit stemmen. Den Unterhalt für Gebäude, zwei behindertengerechte Busse und Außenanlage muss der Verein aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanzieren, eine institutionelle Förderung bekommt der Kreisverein bisher nicht.

Info Der Kreisverein Leben mit Behinderung wurde 1972 von Eltern gegründet. 1991 wurde die Begegnungsstätte gebaut, im Jahr 2000 die „Bettlad“ mit 13 Übernachtungsplätzen. Im Jahr 2010 wurde die Kerzenwerkstatt errichtet. Dieses Jahr wurde der Kreisverein mit dem Inklusionspreis des Landkreises Göppingen ausgezeichnet. Weitere Informationen gibt es unter www.kreisverein-gp.de

Die Spendenkonten für die „Guten Taten“

Kreissparkasse Göppingen
IBAN: DE45 6105 0000 0016 0395 91
BIC: GOPSDE6G

Volksbank Göppingen
IBAN: DE27 6106 0500 0000 0020 20
BIC: GENODES1VGP

Bankhaus Gebr. Martin
IBAN: DE96 6103 0000 0000 0059 40
BIC: MARBDE6G

BW-Bank
IBAN: DE29 6005 0101 0008 7014 04
BIC: SOLA DE ST600

Sparda-Bank
IBAN: DE62 6009 0800 0005 0239 00
BIC: GENODEF1S02

Zurück zur Startseite