London Spaniens Frauen feiern ersten Sieg - Norwegen Remis

London / dpa 01.08.2012
Spaniens Handball-Frauen haben sich bei den Olympischen Spielen mit dem ersten Vorrundensieg im dritten Spiel die Chance aufs Weiterkommen erhalten. Der WM-Dritte gewann am Mittwoch in London gegen Rekord-Olympiasieger Dänemark mit 24:21 (14:9).

In der Partie unter Leitung der deutschen Schiedsrichter Lars Geipel und Marcus Helbig warf für Spanien Marta Mangue sieben Tore. Für Dänemark traf Ann Grete Norgaard ebenfalls siebenmal.

Noch nicht zur Form gefunden hat auch Weltmeister Norwegen. Der Olympiasieger von 2008 kam gegen Südkorea nicht über ein 27:27 (13:15) hinaus. In den letzten drei Minuten verspielten die Skandinavierinnen eine 27:25-Führung und haben nach drei Spielen einen Sieg, eine Niederlage und ein Remis auf dem Konto. Linn Jorum Sulland (11/3) traf für Norwegen am besten, für den Olympia-Vierten Südkorea warf ein Trio jeweils sechs Tore.

Noch ohne Punktverlust ist Brasilien. Die Südamerikanerinnen deklassierten Großbritannien mit 30:17 (17:8) und fügten dem Gastgeber die dritte Turnier-Niederlage in Serie zu.

Themen in diesem Artikel