Sonja jubelt zweimal

SWP 13.02.2013

Bei den württembergischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften der U16 in Ulm holte Sonja Hafner (LG Filstal) Gold und Silber.

Die Kuchenerin Hafner setzte sich bei den Mädchen des Jahrgangs 1999 im Stabhochsprung die Krone auf. Trotz Anlaufproblemen schwang sie sich im letzten Versuch als Einzige über 3,00 Meter. Im Kugelstoßen holte sie sich mit Bestleistung von 10,22 Metern überraschend Silber. Vierte wurde sie im Weitsprung (4,91 m) und Hochsprung (1,54 m). Über 60 Meter Hürden belegte sie Rang sieben. Eine weitere Medaille für die LG Filstal holte Caroline Krebs im Kugelstoßen des Jahrgangs 1998. Mit Bestweite von 11,49 m gewann sie Silber, über 60 Meter belegte sie in 8,29 Sekunden Rang sechs.

Bei den Jungs des Jahrgangs 1999 stieß Moritz Stoiber die Vier-Kilo- Kugel auf die Bestweite von 10,46 m und wurde Fünfter, direkt vor Teamkollege Ben Grundstein (9,76m). Für Marc Lenz verlief das Stabhochspringen äußerst positiv. Mit Besthöhe von 2,80 m holte er Silber. Einen vierten Rang erreichte Marc Käppeler im Kugelstoßen des Jahrgangs 1998 mit sehr guten 12,58 m.

Die LG Filstal gehörte mit vier Medaillen zu den erfolgreichsten Vereinen der Meisterschaft.

Weitere Ergebnisse der LG Filstal: Hochsprung W98: 6. Lena Däumling 1,56 m; 8. Caroline Krebs 1,50; 10. Maike Rosenberger 1,45. 60 m Hürden W 98: Lena Däumling 10,22; Maike Rosenberger 11,48. M99, Stabhochsprung: 10. Moritz Stoiber 2,20m. Hochsprung: 8. Ben Grundstein 1,40m. 60 m Hürden: 9. Grundstein 10,10; 14. Stoiber 10,69. 60m: Marco Lenz 8,26. M98, Kugel: 11. Maximilian Höpfl 10,62m.