Glühweinduft liegt in der Luft

Das Adventskonzert präsentiert weihnachtliche Chorsätze aus Barock und Moderne.
Das Adventskonzert präsentiert weihnachtliche Chorsätze aus Barock und Moderne. © Foto: Veranstalter
pm 07.12.2018

Der Kirchberger Weihnachtsmarkt findet am Samstag, 8., und Sonntag, 9. Dezember, bereits zum 46. Mal in der romantischen Altstadt statt und lädt zum gemütlichen Bummeln ein. Vor der Kulisse des Kirchberger Schlosses bieten an zahlreichen Marktständen die Händler nicht nur ihre Waren, sondern auch Leckereien an.

Neben dem musikalischen Programm mit Blaskapellen, Adventskonzert in der evangelischen Stadtkirche und Beiträgen der Kirchberger Kindergärten werden auch zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten geboten. Neben Glühwein und Co. reichen die Gaumenfreuden von leckerem Lachs und Blooz über Maroni, Reibekuchen, Crêpes, heiße Suppen, Weihnachtsgebäck, Schafswurst, Schaschlik bis hin zum Glühmost.

Machet die Tore weit

Am Samstag findet im Rahmen des Weihnachtsmarktes ein Konzert in der Evangelischen Stadtkirche Kirchberg statt. Die Kirchenchöre Kirchberg und Langenburg sowie die Bezirkskantorei Blaufelden singen adventliche und weihnachtliche Chorsätze aus Barock, Romantik und Moderne, unter anderem von Heinrich Schütz, Max Reger und John Rutter. Unterstützt werden sie dabei von Violinistin Claudia Peinelt, Cellistin Sibylle Hauk und Organist Jürgen Bauer. Die Leitung hat Bezirkskantorin Stefanie Pfender. Der Eintritt hierzu ist frei.

An beiden Tagen veranstalten die Schloss-Künstler im Innenhof des Schlosses eine Schriftinstallation und laden zur Besichtigung der offenen Ateliers ein.

Im Fürst-Ludwig-Haus gibt es Mittagstisch und Cafébetrieb. Auch im evangelischen Gemeindehaus am Hofgarten wird Kaffee angeboten und es findet ein Flohmarkt statt. Im Pfarrhaus werden Crêpes angeboten und traditionell kann im Sandelschen Museum die Vorstellung der Klöppelgruppe bestaunt werden.

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag besteht ebenfalls die Möglichkeit, das Museum vom Keller bis zum Dachboden mit der Sonderausstellung „Kirchberg – Geschichte einer Residenz“ zu besichtigen. Das Museum hat am Samstag von 13.30 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne genommen.

Stressfrei genießen

Für einen stressfreien und angenehmen Aufenthalt bieten sich die öffentlichen Verkehrsverbindungen an: Mit dem Bus geht es bis zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) Kirchberg, von dort aus verkehren kleine Pendelbusse bis zum Frankenplatz. Mit dem Rufbus bis zur Bushaltestelle „Stern“, von hier aus wie auch vom Frankenplatz sind es nur wenige Schritte bis zur historischen Altstadt. Fahrplanauskünfte gibt es im Internet unter www.kreisverkehr-sha.de oder www.rufbus-sha.de.

Der Kirchberger Markt hat am Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet und stimmt auf die besinnliche Vorweihnachtszeit am zweiten Adventswochenende ein.

Übersicht über das Begleitprogramm

Freitag, 7. Dezember
18.30 Uhr „Warm-up“ mit der Band „MLJI“ auf der Bühne am Rathaus
Samstag, 8. Dezember
14 Uhr Eröffnung durch Bürgermeister Stefan Ohr mit dem Posaunenchor Lend­siedel
14 bis 17 Uhr Basteltisch von JuGenial in der Alten Apotheke
14.30 Uhr und 15.30 Uhr Schlossführungen mit Herrn Albrecht
ab 15 Uhr Christkind und Nikolaus gehen durch die Stadt
15.15 Uhr Turmblasen auf der Stadtmauer
16 Uhr Adventskonzert in der Stadtkirche
17 Uhr Puppentheater im Marstall (ehemaliger Speisesaal des Schlosses)
Sonntag, 9. Dezember
14 Uhr Konzert der Bigband der Schloss-Schule
14 bis 17 Uhr Basteltisch von JuGenial in der Alten Apotheke
14 Uhr und 15 Uhr Schlossführungen
15 Uhr Platzkonzert im Schlosshof

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel