Das Unternehmen Rhein stellt am Samstag, 9. März, von 9 bis 17 Uhr die neuesten Modelle vor. Den Anfang macht die luxuriöse BMW-3er-Limousine. Seit über 40 Jahren ist diese Modellreihe weltweit der Inbegriff für sportliche Fahrfreude in einem Premium-Modell der Mittelklasse.

Mit dynamischem Design, agilem Handling, vorbildlicher Effizienz und innovativen Ausstattungsmerkmalen verkörpert sie die markentypischen Eigenschaften eines BMW in konzentrierter Form. Das Stufenheck-Modell bildet damit nicht nur den Kern der „3er Reihe“, von der inzwischen weltweit mehr als 15 Millionen Einheiten verkauft wurden, sondern auch das Herz der Marke. Mit der Neuauflage knüpft BMW insbesondere an die sportliche Tradition der Baureihe an, die von zahlreichen Erfolgen auf der Rennstrecke unterstrichen wird. Die siebte Generation dieser Modellreihe setzt neue Maßstäbe für Fahrdynamik, Premium-Qualität und Innovation in ihrem Segment. Mit präzise geführten Linien und ausdrucksstark modellierten Flächen bringt die neue Designsprache den modernen und dynamischen Charakter des Autos zum Ausdruck.

Die Serienausstattung umfasst Voll-LED-Scheinwerfer. Optional werden LED-Scheinwerfer mit erweiterten Umfängen und Adaptive LED-Scheinwerfer mit BMW-Laserlicht für blendfreies Fernlicht mit einer Reichweite von rund 530 Metern angeboten.

Die dynamische Seitenansicht des M3 wird von zwei Charakterlinien und einer schwungvollen Schwellerkontur geprägt. Der hintere Abschluss der Seitenfenstereinfassung mit der als „Hofmeisterknick“ bekannten Linienführung ist erstmals in die C-Säule integriert. Horizontale Linien und flache, stilvoll abgedunkelte LED-Leuchten lassen das Heck breit und kraftvoll wirken.

Auch im Innenraum der neuen BMW 3er Limousine führt die neue Designsprache zu einer klaren Flächengestaltung, die das großzügige Platzangebot betont und gemeinsam mit der fahrerorientierten Ausrichtung des Cockpits die Konzentration auf das Fahrgeschehen unterstützt. Der neue Anzeigenverbund aus Control Display und Instrumentenkombi, die hohe Mittelkonsole sowie die aufeinander abgestimmte Gestaltung der leicht und modern wirkenden Instrumententafel und der Türverkleidungen sorgen für ein umschließendes Raumgefühl und ein sportliches Flair.

Am Wochenende können sich Interessierte ein Bild von diesem neuen Flitzer machen. Von 9 bis 17 Uhr hat das Autohaus Rhein seine Türen geöffnet und bietet die Möglichkeit, auch mal Probe zu sitzen. Darüber hinaus können die Besucher ihre Gebrauchtwagen schätzen lassen.