Eine Location für alle Feste

Von Eileen Scheiner 02.11.2018

Rustikal trifft auf Modern – so kann der Stil der neuen Event-Scheune auf dem KüHof beschrieben werden. Bis zu 170 Personen finden darin Platz. Wird das Tor zur angrenzenden Halle geöffnet, kann die Kapazität auf bis zu 600 Personen erweitert werden. Seit Mai dieses Jahres liefen die Umbauarbeiten. Im September konnte Eröffnung gefeiert werden. „Gerade die letzten Wochen vor der Fertigstellung waren arbeitsreich und anstrengend. Ich kann den beteiligten Handwerkern und Firmen nur meinen größten Dank aussprechen“, sagt die Inhaberin Stephanie Hofmann und erklärt: „Ohne ihre Hilfe wäre der Umbau nicht möglich gewesen“.

Bevor die Scheune zum Veranstaltungsraum umgestaltet wurde, befand sich bis zum Jahr 2013 die Hofmolkerei darin. „Wir hatten auch damals bereits einen Eventraum, der im ersten Stock lag. Hier konnten Feiern für bis zu 70 Personen veranstaltet werden“, erklärt Hofmann. Die Treppe, die in den ersten Stock führte, war jedoch ein Hindernis – sowohl für ältere Gäste, als auch für das Servicepersonal, das die Lebensmittel und Getränke nach oben tragen musste. „Der Raum ist mittlerweile auch renovierungsbedürftig geworden. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, die leerstehende Scheune unten komplett umzubauen“, erläutert die Inhaberin.

In Details verliebt

Entstanden ist eine Eventlocation mit Charme. Der Betonfußboden, unter dem sich eine Fußbodenheizung befindet, ist nicht nur pflegeleicht, sondern verleiht dem Raum auch einen modernen Touch. Der Scheunencharakter blieb durch aufwendige Holzvertäfelungen an der Wand sowie rustikale Holztische erhalten. „Mit Dekorationen und Farben haben wir uns bewusst zurückgehalten“, erklärt Stephanie Hofmann. „So ist es den Kunden möglich, den Raum ganz nach ihren Vorstellungen und in allen Farben zu dekorieren.“ Auch an die festliche Beleuchtung wurde gedacht. Alle Lampen sind dimmbar; Spots, die die Holzwände anstrahlen, werden noch eingebaut. Außerdem sind kleine Boxen in die Wände integriert worden, die für die richtige Beschallung sorgen. An schönen Sommerabenden bietet sich zudem die großzügige Terrasse mit dem tollen Weitblick über das ganze Jagsttal an. Um das komplette Rund-um-Paket, das die Kunden in der Event-Scheune bekommen, kümmert sich Maren Schneider-Wala und ihre Agentur „Rsvp Events & PR“. Schneider-Wala hat langjährige Event- und Cateringerfahrung und bietet, zusammen mit Partnerfirmen, alles rund um Dekoration, Licht- und Tontechnik sowie Entertainment für die Scheune an.

Familie Hofmann kümmert sich zusätzlich um das Essen. Gut bürgerliche Küche bieten die Inhaber an – den Wünschen der Kunden entsprechend. „Das Rindfleisch stammt von unseren eigenen Tieren. Alle anderen Produkte kommen, soweit dies möglich ist, aus der Region“, sagt Hofmann. So wachsen beispielsweise die saisonalen Salate im eigenen Garten. Die Speisen werden frisch zubereitet und am Tisch oder am Buffet serviert. Für Kunden, die sich eher eine gehobenere Küche wünschen, kooperiert die Familie mit dem Hotel „Deutsches Haus“ in Dinkelsbühl, das in diesen Fällen das Catering übernimmt.

Reservierungen sind sowohl bei Familie Hofmann, Telefon 0 79 55 / 38 82 46 und bei der Agentur Rsvp Events, Telefon 01 60 / 94 42 70 66, maren@rsvp-agentur.at, möglich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel