Schwäbisch Gmünd SK Hall siegt bei Staufer Open

Schwäbisch Gmünd / RUF 09.01.2016
Der Schachklub Schwäbisch Hall hat die Mannschaftswertung beim 28. Staufer Open gewonnen. Mathias Womacka blieb unbesiegt.

Rund 400 Schachspieler trafen sich im Congress-Zentrum Stadtgarten, um an diesem Turnier teilzunehmen. Der SK Schwäbisch Hall war mit Großmeister Mathias Womacka, Dieter Frühsorger, Martin Lenzen, Frank Zeller und Brait Lelumees vertreten. In der Einzelwertung belegte Mathias Womacka mit fünf Siegen und vier Remis aus neun Partien Rang neun. Damit war er genauso gut wie der Zweite. Doch Womackas Buchholz-Punktzahl, in der die Stärke der jeweiligen Gegner bemessen wird, war etwas geringer. Den Sieg holte sich mit 7,5 von neun Punkten überraschend der russische Großmeister Alexej Gavrilov. In der Mannschaftswertung war der SK Hall nicht zu schlagen. Er siegte vor den Schachfreunden Göppingen und dem SC Grunbach.

Zurück zur Startseite