Bietigheim-Bissingen SG BBM Bietigheim: Behnke wirft zum Abschied fünf Tore

Bietigheim-Bissingen / CLAUS PFITZER 22.05.2014
Im letzten Heimspiel der Saison 2013/2014 der Handball-Bundesliga der Frauen unterlag die SG BM Bietigheim in der Abstiegsrunde der HSG Blomberg-Lippe 26:27. Mit acht Toren für die Gäste empfahl sich SG-Neuzugang Isabelle Jongenelen.

Der personelle Umbruch im Kader der SG BBM Bietigheim nach dem bereits seit längerem erfolgreich bewältigten Klassenerhalt im Aufstiegsjahr wurde am Mittwochabend nach dem letzten Saison-Heimspiel gegen die HSB Blomberg-Lippe deutlich. Sieben Spielerinnen wurden nach der knappen 26:27-Niederlage verabschiedet. Führungsspielerin Ania Rösler und Helena Frank beenden nach dieser Saison ihre aktive Laufbahn, Nationalspielerin Julia Behnke wechselt zum Liga-Konkurrenten TuS Metzingen. Bietigheim verlassen werden zudem Milena Rösler, Simona Pilekova, Nastja Antonewitch und Barbara Bagocsi.

Ein Teil der Zukunft der SG BBM war schon im Spiel gegen das Team aus Ostwestfalen zu sehen. Mit den niederländischen Nationalspielerinnen Isabelle Jongenelen und Angela Malestein waren bei der HSG zwei Akteurinnen dabei, die in der neuen Spielzeit für Bietigheim auflaufen. Dabei machte vor allem Jongenelen mit einem starken Spiel und acht Toren nachhaltig auf sich aufmerksam. Sie erzielte zudem viereinhalb Minuten vor Spielende den 27:26-Siegtreffer. Danach gelang keinem der beiden Teams noch ein Treffer.

Bei der SG BBM glänzten im Rückraum Annamaria Ilyes, die sechsmal erfolgreich war, und Zana Covic mit fünf Toren. Insgesamt war die Chancenverwertung aber schwach. "Es wäre sicher mehr drin gewesen. Ein Unentschieden hätten wir verdient gehabt. Aber wir haben viele Chancen vergeben und dazu drei Siebenmeter", meinte SG-Manager Thorsten Mast, der die Abwehrleistung seiner Mannschaft lobend erwähnte.

Den beiden Mannschaften merkte man an, dass das Saisonende naht und die Abstiegsrunde nur eine Pflichtübung darstellt. Am Ende waren die Gäste das etwas glücklichere Team, das sich für die über 900 Kilometer weite Reise mit dem Sieg entschädigte.

Bietigheim lag schnell mit 2:5 zurück, erwischte dann einen kleinen Lauf und ging mit 6:5 in Führung. Die HSG schlug aber zurück, schaffte beim 8:7 wieder einen Vorsprung und führte nach 30 Minuten mit 13:10. Beim 15:15 hatte die SG BBM dann wieder ausgeglichen. Auch beim 21:21 und beim 26:26 schaffte das Team um die scheidende Führungskraft Ania Rösler den Ausgleich. Dann aber traf nochmals Jongenelen an ihrer neuen Wirkungsstätte und machte den Sieg für Blomberg-Lippe perfekt.

Zurück zur Startseite