Kronau SG BBM Bietigheim: A-Jugend gewinnt gegen SG Kronau/Östringen mit 31:30

GAU 24.04.2013
Die männliche A-Jugend der SG BBM Bietigheim hat zum Saisonabschluss beim Tabellendritten SG Kronau/Östringen mit 31:30 (16:15) gewonnen.

Entspannter Trainer und Fans, gelöste Abiturienten unter den Spielern und eine herausragende Leistung auf dem Parkett - das waren die Zutaten beim Saisonfinale der SG BBM Bietigheim in der A-Jugend-Bundesliga Süd. Das Resultat: ein 31:30-Erfolg bei der SG Kronau/Östringen, den man gegen den Tabellendritten so nicht erwarten durfte.

Der Nachwuchs der Rhein-Neckar Löwen hatte sich schon vor dem letzten Spieltag durch zwei Niederlagen um die Chancen auf Platz zwei gebracht. Bietigheim war der wichtige sechste Platz durch die Niederlagen der Konkurrenten auch nicht mehr zu nehmen gewesen. So war die Partie für beide Teams mit Blick auf die Tabelle bedeutungslos geworden. Am Ende landete die SG BBM durch den Sieg in Kronau gar auf Rang fünf. Nächste Saison wird erneut Bundesliga-Handball der A-Junioren in Bietigheim-Bissingen zu sehen sein.

SG-Coach Severin Englmann hatte beim Saisonfinale gleich auf mehrere Stammkräfte verzichten müssen. "Dafür war das doch ein super Abschluss der Saison", sagte der SG-Jugendmanager. Gut, dass die Spieler der kommenden Runde die Gelegenheit beim Schopfe packten. Allen voran der quirlige Lukas Köder, der schon zu Beginn an der 8:3-Führung der Gäste mit drei Toren beteiligt war. Oder Anton Heling, der bei seinem ersten Bundesligaspiel gleich viermal einnetzte.

Kronau/Östringen startete mit vielen technischen Fehlern ins Spiel, scheiterte aber auch häufig an SG-Keeper Marvin Heinz, der am Ende 19 gehaltene Bälle aufweisen konnte, was eine herausragende Quote von 40 Prozent bedeutet. Erst am Ende von Halbzeit eins kam der Tabellendritte besser ins Spiel. Eine Bietigheimer 19:15-Führung im zweiten Abschnitt drehte Kronau/Östringen, als die SG BBM drei Zeitstrafen in Folge nichts schadlos überstehen konnte. Maßgeblichen Anteil an der 29:27-Führung fünf Minuten vor dem Ende hatte der beste Werfer der Junglöwen, Andreas Bornemann (9). Die SG Kronau/Östringen zwang die Gäste mit einer offensiven Deckung in ein kräfteaufreibendes Zweikampfspiel. Das bessere Ende behielt dennoch die SG BBM, bei der Fynn Beckmann und der zum TV Flein wechselnde Dennis Klein weitere Glanzpunkte setzten. Sekunden vor dem Spielende entschied Bietigheims Talent Marco Rentschler die Partie dann mit seinem Treffer zum 31:30.SG BBM Bietigheim: Heinz, Mathes; Köder (9), Rentschler (8/2), Beckmann (5), Heling (4), Leistner (3), Klein (2), Sören Schmid, Stingel, Stein, Devlin-Binder.