London Serena Williams greift mit Venus nach Doppel-Gold

Venus (l) und Serena Williams stehen im olympischen Doppel-Finale. Foto: Andy Rain
Venus (l) und Serena Williams stehen im olympischen Doppel-Finale. Foto: Andy Rain
London / dpa 04.08.2012
Nach ihrem Olympiasieg im Einzel greift Serena Williams auch im Doppel nach Gold. An der Seite ihrer älteren Schwester Venus zog die 30-jährige Amerikanerin durch einen 7:5, 6:4-Erfolg gegen die Russinnen Maria Kirilenko und Nadia Petrowa ins olympische Finale ein.

Dort treffen die Williams-Schwestern, die schon 2000 in Sydney und 2008 in Peking siegreich waren, an diesem Sonntag auf das tschechische Duo Andrea Hlavackova/Lucie Hradecka. Am Samstagnachmittag hatte Serena Williams im Einzel-Endspiel die Russin Maria Scharapowa mit 6:0, 6:1 deklassiert. Es war das kürzeste Damen-Finale in der olympischen Tennis-Geschichte. Die bisherige Bestmarke hielt die Französin Suzanne Lenglen, die 1920 in Antwerpen die Britin Dorothy Holman locker mit 6:3, 6:0 besiegt hatte.

Mit nun drei Goldmedaillen ist Serena Williams gemeinsam mit ihrer Schwester die erfolgreichste Tennis-Olympionikin. Venus Williams hatte 2000 in Sydney auch im Einzel triumphiert. Viermal Gold hat bisher noch kein Tennisprofi - auch kein Herrenspieler - vorzuweisen.