Schwörmontag Ulm 2021 Impressionen der Schwörrede 2021 von OB Gunter Czisch

 UhrUlm
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Matthias Stelzer
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Matthias Stelzer
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Yasmin Nalbantoglu/Julia Horn
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Yasmin Nalbantoglu/Julia Horn
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Yasmin Nalbantoglu/Julia Horn
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
Schwörmontag 2021 ist wegen der Pandemie wieder anders als üblich. Doch was bleibt ist eine Tradition: Die Schwörrede. Um 11 Uhr sprach OB Gunter Czisch auf dem Balkon des Schwörhauses zu den Gästen auf dem Weinhof und leistete den Eid zum Klang der Schwörglocke. Die Rede wurde auch in einem Livestream übertragen.
© Foto: Lars Schwerdtfeger