Löchgau Schuster ersetzt Breymann als Coach

Stefanie Schuster trainiert seit dieser Woche das Regionalliga-Frauenteam des FV Löchgau.
Stefanie Schuster trainiert seit dieser Woche das Regionalliga-Frauenteam des FV Löchgau. © Foto: Martin Kalb
ANDREAS EBERLE 26.11.2015
Stefanie Schuster soll die Fußballerinnen des FV Löchgau vor dem Abstieg aus der Regionalliga Süd bewahren. Bei einer Krisensitzung hatten der Verein und der bisherige Trainer Christopher Breymann entschieden, getrennte Wege zu gehen.

Für Christopher Breymann ist die Zeit bei den Regionalliga-Fußballerinnen des FV Löchgau abgelaufen. Am Montag trafen sich die Vereinsverantwortlichen und der Trainer zu einer Krisensitzung und einer ausführlichen Ursachenanalyse - mit dem Ergebnis, dass künftig ein anderer Übungsleiter beim abstiegsbedrohten FVL sein Glück versuchen soll. Zum Ziel Klassenerhalt in der Regionalliga seien neue Impulse an die Mannschaft notwendig, heißt es in einer Mitteilung des Klubs. Breymanns Nachfolgerin ist eine alte Bekannte: Die frühere Spielertrainerin Stefanie Schuster übernimmt die Mannschaft des Drittletzten. Die 29-Jährige leitete bereits am Dienstag das erste Training.

Auslöser für die Trennung von Breymann war letztlich die schwache Leistung, die die Löchgauerinnen am Sonntag bei der 0:2-Niederlage in Hegau ablieferten. Eine Woche zuvor hatte die Mannschaft gegen den Tabellenführer SC Sand II noch groß aufgespielt und mit dem 2:1 den ersten Heimsieg geholt.

Für Breymann, der beim FVL im Juli 2013 als Coach begonnen hatte, war dieser Leistungsabfall "völlig unverständlich". In den vergangenen Spielzeiten hatte er mit den Löchgauerinnen stets einen guten Mittelfeldplatz erreicht.

Nachfolgerin Schuster gibt am Sonntag beim Gastspiel in Frauenbiburg ihren Wiedereinstand. Das FVL-Eigengewächs fungierte schon zwischen 2007 und 2010 als Spielertrainerin und ist mit dem Verein 2008 sogar in die Zweite Bundesliga aufgestiegen. Von Juli 2013 bis Juni 2015 war Schuster zudem Co-Trainerin beim Löchgauer Landesliga-Männerteam.