Wir lesen Schon immer Musik aufgelegt

Ebersbach / SWP 21.07.2017

Rainer Grätsch von Radio Fips in Göppingen stellt sich den Fragen der Grundschüler aus Bünzwangen.

Wie lange sind Sie schon bei Radio Fips Moderator?

Rainer Grätsch: Ich hatte am Freitag,18. November 2005, meine allererste Live-Sendung. Die Sendung läuft heute noch und heißt „Listen2me“ und ist ein musikalischer Themenabend. Sie läuft momentan mittwochs von 18 bis 20 Uhr.

Wie kamen Sie auf die Idee, bei Radio Fips mitzumachen?

Schon seit Jugendtagen habe ich als DJ oder bei Feiern Musik aufgelegt und abgespielt. In meiner damaligen Tätigkeit als Eventmanager bei Uwe Mayer, haben wir die 50-Jahrfeier der Stadthalle Göppingen am 1. Oktober 2005 organisiert. Für dieses Event habe ich auch das aller erste Mal von Radio Fips gehört. Bei einer Besprechung mit dem Orgateam vom Radio hat mich Uwe Mayer, eigentlich als Scherz gemeint, zum künftigen Radiomoderator gelobt. Nach kurzen Gesprächen und Einarbeitung bin ich so zum Radio gekommen.

Wie viele Stunden verbringen Sie wöchentlich im Studio?

Mittwochs und donnerstags jeweils vier Stunden, also um die acht Stunden in der Woche, wenn keine größeren Radiosendungen geplant sind wie Märklintage, Göppinger Kulturnacht oder die Uhinger Toleranzwochen.

Wie viele Moderatoren gibt außer Ihnen noch bei Radio Fips?

Es sind mit den regulären Live-Sendungen und aufgezeichneten Sendungen, mit Schülerradio und anderen Live-Events ungefähr 20 weitere Moderatoren, die bei Radio Fips aktiv mitwirken. Dazu kommen noch rund 50 passive Mitglieder, die Radio Fips unterstützen.

Was ist Ihr Lieblingslied?

Das ist eine sehr schwierige Frage, da ich sehr viel Musik höre und mein Musikgeschmack verschiedene Musikrichtungen beinhaltet. Wenn ich aber „festgenagelt“ werden würde, hätte ich drei Titel zur engeren Auswahl. 1. von Mike Oldfield Taurus 2 (auf der five miles out CD) 2. von Roger Waters „amused to death“, (von der gleichnamigen Platte) und 3. Peter Gabriel „Make Tomorrow“ von OVO.

Welchen Sender hören Sie privat?

Natürlich Radio Fips. Sollte ich aber mal außerhalb der Sendereichweite von Fips sein, dann eher SWR 1.