Schon gehört?

DARTLIGAHOHENLOHE.DE RSC/RUF 21.12.2013

Noch bis zum 1. Januar läuft die Darts-Weltmeisterschaft in London, der Fernsehsender Sport 1 meldet von Jahr zu Jahr steigende Einschaltquoten. Im Alexandra Palace feiern über 3000 Fans die Darts-Spitzenspieler, das Preisgeld der WM beträgt eine Million Euro. Zwar ist mittlerweile der letzte Deutsche Thomas Seyler gegen den Briten Kevin Painter ausgeschieden, doch Superstars wie Phil Taylor oder der Niederländer Michael van Gerwen garantieren spannende Duelle. Auch in der Region wird Darts gespielt. Die Dartliga Hohenlohe entstand 1998. Dort sind die Spieler nach ihrer Spielstärke in verschiedene Klassen eingeteilt. In vier Ligen, beginnend in der C- über B- und A-Klasse bis hin zur Bezirksliga versuchen rund 300 Aktive in 40 Mannschaften, die aus mindestens vier Spielern besteht, die Darts in die schmalen Segmente der Automaten zu treffen. In der Dartliga Hohenlohe wird auf Automaten mit Plastikspitzen gespielt (Elektronic Dart, E-Dart genannt), bei der WM kommen Stahlspitzen und Sisalscheiben zum Einsatz. Auch für die Steel-Darts-Variante gibt es einen Ligenbetrieb. Die Mannschaften und Spieler der Dartliga Hohenlohe kommen aus dem ganzen Landkreis Schwäbisch Hall. Bekannte Treffpunkte der Darter sind das Hotel Sonneck in Gottwollshausen, das Irish Pub in Crailsheim oder Zeppi in Gerabronn. Informationen zur Dartliga Hohenliga gibt es unter www.