Schnaitheim / MP Zum Saison-Abschluss gab es eine starke Leistung gegen den Absteiger. Zudem wurden Marion Paus, Astrid Mühlberger und Trainer Thomas Feil verabschiedet.

Mit einem deutlichen Heimsieg beenden die Schnaitheimer Handballdamen die Landesligasaison. Gegen den Absteiger aus Bettringen zeigten die TSGlerinnen vor allem in Halbzeit eins eine starke Vorstellung.

Nach zuvor vier Niederlagen in Folge wollten sich die Gastgeberinnen unbedingt mit einem Sieg aus der Saison verabschieden. Folglich startete man voll konzentriert und motiviert die Partie. Nach sechs Minuten führte die TSG bereits mit 5:0. Hier zeichnete sich vor allem TSG-Kreisläuferin Susi Fischer aus, die drei ihrer vier Tore in dieser Phase erzielte. Eine Auszeit der Gäste stoppte dann kurzfristig die Schnaitheimer Torflut.

Bettringen verkürzte in der Folge auf 9:11. Doch die TSG zog die Zügel wieder an. Ein Fünf-Torlauf binnen vier Minuten bedeutete beim 16:9 wieder einen deutlichen Vorsprung. Hier zeichnete sich vor allem Nikki Müller und Sophie Wiedmann mit ihren Treffern aus. Den nächsten Treffer der Gäste beantwortete die TSG mit Toren durch Hanna Barth, Ines Mainka und Jasmin Hauke zum deutlichen 19:10. Celine Grupp blieb es dann vorbehalten, dass letzte Tor in Halbzeit eins, zum deutlichen und schon vorentscheidenden 20:11 zu erzielen.

In Halbzeit zwei pendelte sich dann der Vorsprung der TSG bei acht bis neun Toren ein. Nach 45 Minuten stand es 26:18. Die Gäste versuchten nun mit einer härteren Gangart in der Abwehr zum Erfolg zu kommen. Dies gelang ihnen dann auch. Sie holten auf und kamen über 27:21 bis zum 29:26 nach 53 Minuten heran. Man hatte aber nie das Gefühl, dass das Spiel noch kippen könnte. Tore von Denise Jaus, Sophie Wiedmann und Nikki Müller sorgten mit ihren Treffern beim 31:26 nach 56 Minuten für die endgültige Entscheidung.

Im Anschluss an das Spiel verabschiedete die TSG dann noch Marion Paus und Astrid Mühlberger, die verletzungsbedingt ihre Laufbahn beenden. Zudem wurde Trainer Thomas Feil verabschiedet, der ja wie bereits bekannt zur SHB wechselt.

Die komplette Saison beenden die TSGlerinnen aber erst am 27. April mit dem Final Four im Bezirkspokal, wo man in Donzdorf als Titelverteidiger an den Start geht. mp

Kuch, Barth (7/4), Müller (5), Fischer (4/1), Grupp (1), Hauke (4), Jaus (3/1), Riehl (2), Diebold, Diedersdorfer, Wiedmann (6), Mainka (1)