Löchgau Saisonpremiere ohne sieben Spielerinnen Löchgauer Frauen empfangen Frauenbiburg

Löchgau / ANSGAR GERHARDT 04.09.2015
Zum Saisonauftakt in der Regionalliga Süd erwarten die Fußballerinnen des FV Löchgau am Sonntag den Aufsteiger SV Frauenbiburg. Trainer Christopher Breymann muss auf gleich sieben Spielerinnen verzichten, darunter auch auf den kranken Neuzugang Meike van Elten.

Mit dem Heimspiel gegen den starken Aufsteiger SV Frauenbiburg starten die Fußballfrauen des FV Löchgau am Sonntag um 14 Uhr in die neue Regionalliga-Saison und hoffen einen gelungenen Auftakt. Trainer Christopher Breymann möchte in seiner dritten Spielzeit in Löchgau möglichst in der oberen Tabellenhälfte mitspielen und den Abstiegskampf partout vermeiden.

Anders wie in den beiden Vorjahren genießt seine junge Truppe zu Beginn ein Heimspiel. "Wir können es kaum erwarten, dass es nach der langen Vorbereitungszeit endlich wieder losgeht. Die Mannschaft möchte endlich mal mit einem Sieg starten. Gegen Frauenbiburg setzen wir auf unsere Heimstärke", sagt Breymann. Den Neuling kennt der Übungsleiter nicht, schätzt den Gegner aber als eine sehr spielstarke Truppe ein. "Die Frauenbiburgerinnen sind in der Bayernliga mit nur einer Niederlage ziemlich souverän zur Meisterschaft durchmarschiert", stellt der Löchgauer Coach fest.

In den letzten Härtetests gegen die U-17-Bundesliga-Teams vom FFC Wacker München (7:0) und FC Bayern München (3:0) sammelte Frauenbiburg mächtig Selbstvertrauen für die Partie am Sonntag. Breymann war dagegen mit der Generalprobe trotz dem 5:0-Derbyerfolg in der ersten WFV-Pokalrunde gegen den Lokalrivalen Biegelkicker Erdmannhausen nicht gänzlich zufrieden: "Uns hat die Genauigkeit im Spiel gefehlt, ich sehe das aber nicht dramatisch. Wir gehen ganz gut vorbereitet in das erste Spiel."

Für die Auftaktbegegnung muss der FVL-Coach auf gleich sieben Spielerinnen verzichten. Fatma Isik, Vanessa Puglisi und Neuzugang Svenja Fischer befinden sich im Urlaub. Aufgrund von Verletzungen müssen Tanja Arnold, Elena Hammer (beide Kreuzbandriss) und die Neuverpflichtung Tamina Stecinsky (Bänderriss) passen. Für die erst kürzlich vom Schweizer Erstligisten FC Staad verpflichtete Meike van Elten liegt mittlerweile zwar die Spielberechtigung vor, doch fällt die 24-Jährige mit einer Angina aus. "Ich habe volles Vertrauen in die Spielerinnen die mir zur Verfügung stehen. Die Mädels brennen darauf den ersten Dreier zu holen und wollen dem starken Aufsteiger zeigen wie in der Regionalliga gespielt wird", sagt Breymann.

Zurück zur Startseite