Saison-Aus nach Sturz

Glück im Unglück hatte Axel Mayländer.
Glück im Unglück hatte Axel Mayländer.
TA 16.02.2013

Beim Deutschen Schüler-Cup in Baiersbronn zeigten die Skispringer des SC Degenfeld starke Leistungen, nur einer hatte Pech. Vor dem Springen lag Axel Mayländer in der Gesamtwertung auf Rang drei und hatte noch Chancen auf den Titel des deutschen Schülermeisters, der dem Gesamtsieger der Schülerklasse 15 verliehen wird. Nach einem Sturz im offiziellen Training muss der 14-Jährige alle Hoffnungen begraben. Er kam mit Prellungen und einer Gehirnerschütterung davon, muss dennoch vorsorglich die restliche Saison pausieren.

Die beiden in der Schülerklasse 14 angetretenen Sven Mayländer und Marco Wahl setzten sich gut in Szene. Sven Mayländer kam auf große Weiten von 63 und 66 Metern, büßte jedoch wegen einer fehlenden Telemarklandung im zweiten Durchgang einige Punkte ein. Am Ende reichte es zum tollen zehnten Rang. Wahl flog 64 und 63,5 Meter weit und wurde sogar Neunter.

Sehr gut schlug sich auch Manuel Hamscher bei den Schülern 15 mit Weiten von 61,5 und 64,5 Metern. Da er jedoch zweimal nicht im Telemarkaufsprung landete, bekam er ebenfalls Punktabzüge. Ansonsten wäre deutlich mehr als der erreichte 24. Platz möglich gewesen.