Rückkehr in Weltcup

TA 03.02.2012

Carina Vogt vom SC Degenfeld hat sich in den Skisprung-Damen-Weltcup zurückgekämpft. Durch glänzende Sprünge bei zwei in Oberstdorf ausgetragenen Ausscheidungswettkämpfen hat sie sich einen Startplatz für die beiden Weltcup-Skispringen am Wochenende in Hinzenbach (Österreich) erkämpft. Eurosport überträgt live.

Der Winter war für die 19-Jährige bislang nicht ganz optimal verlaufen. Zwar zeigte Carina Vogt im Dezember eine gute Trainingsform, ohne sie bislang in den entscheidenden Wettkämpfen umzusetzen. Hinzu kam dann etwas Pech Anfang Januar bei den Weltcups in Hinterzarten, die bei sehr schwierigen Wind- und Witterungsbedingungen gesprungen wurden. Jedenfalls wurde sie für die dann folgenden Weltcups in Predazzo (Italien) nicht nominiert.

Jetzt aber gelang ihr der Sprung zurück ins deutsche Weltcup-Team. In den vergangenen Wochen trainierte sie zusammen mit der Sportfördergruppe der Bundespolizei sowie mit ihrem SC Degenfeld im Rahmen eines Kurzlehrgangs in Villach. In zwei Ausscheidungsspringen in Oberstdorf stellte sie ihre Verbesserungen sogleich unter Beweis. Vogt setzte sich am Wochenende gegen Juliane Seyfarth (Ruhla/Thüringen) und Ramona Straub (Langenordnach/Schwarzwald) im Kampf um einen offenen Weltcup-Startplatz durch.

Somit startet Carina Vogt bereits am kommenden Wochenende im österreichischen Hinzenbach bei den beiden dort auf dem Programm stehenden Weltcup-Skispringen. Eurosport überträgt sowohl am Samstag (14.15 Uhr) wie auch am Sonntag (14 Uhr) live.