Neu-Ulm Rauch im Zug: 100 Reisende in Sicherheit gebracht

Symbolbild
Symbolbild © Foto: dpa
Neu-Ulm / swp 21.12.2017
Laut Polizei kam es am Donnerstagmittag am Bahnhof in Neu-Ulm bei einem Zug zu einer Rauchentwicklung an der Bremsanlage.

Der Bahnhof in Neu-Ulm musste am Donnerstagmittag kurz vor 13 Uhr kurzzeitig für den weiteren Bahnverkehr gesperrt werden. Grund war laut Aussage der Bundespolizei eine Rauchentwicklung an einem Regionalexpress. Feuerwehr und Polizei waren vor Ort. Nach Aussage der Polizei kam es zu einer Rauchentwicklung an der Bremsanlage des Zuges. Die rund 100 Fahrgäste wurden in Sicherheit gebracht.

Der Bahnhof war eine knappe halbe Stunde gesperrt.

Zurück zur Startseite