„Kein Tier möbelt seine Umwelt so sehr um wie der Biber“, sagt Franz Spannenkrebs. „Ein Segen für die Natur.“ Europas größter Nager trage durch seine Lebensraumgestaltung zur Renaturierung von Flusslandschaften bei, sagt der Biberbeauftragte des Regierungsbezirks Tübingen. „In Gewässern, in dem der Biber sein Revier errichtet hat, ist viel mehr Dynamik. Da liegt mal ein Baum, die Strömung ändert sich.“ Durch die Umstrukturieru...