Am 28. Oktober, also pünktlich zum Beginn der Herbstferien, tritt der neue Flugplan am Flughafen in Memmingen in Kraft. Mit im Angebot sind acht neue Reiseziele auf die sich Reisende freuen können. Mit insgesamt 36 Verbindungen startet der Flughafen in die Wintersaison. Wie der Flughafenbetreiber am Montag mitteilte, erweitert der Allgäu Airport sein Angebot. „Wir freuen uns, Ihnen auch mit diesem Winter-Flugplan wieder ein attraktives Flugangebot bieten zu können“, so Geschäftsführer Ralf Schmid. In den kalten Monaten werden die Flugzeuge nun neue Destinationen rund um die Welt ansteuern - perfekt für die anstehenden Ferien, um dem kalten Wetter hier zu entfliehen.

Der Winterflugplan im Überblick

Ab 28. Oktober könnt ihr von Memmingen aus zu 36 Zielen in Europa, Asien und Nordafrika fliegen. Neu im Angebot sind Verbindungen nach Israel, Schottland, Italien, Marokko, in die Ukraine, Bosnien und Herzegowina, Kosovo und nach Moldawien.
Das erste Mal im Flugplan ist die israelische Metropole Tel Aviv und wird ab dem 29. Oktober zwei mal pro Woche von Ryanair angeflogen.
„Es ist das achte neue Ziel, das wir präsentieren können“, betont Marcel Schütz, Vertriebsleiter des Flughafens Memmingen. So bietet Ryanair neben Tel Aviv auch Marrakesch, Lemberg, Brindisi, Banja Luka und Edinburgh an. Wizz Air fliegt ab Memmingen erstmals nach Pristina im Kosovo und nach Chişinău, Hauptstadt Moldawiens.

Memmingen im Höhenflug

Mit dem neuen Flugplan versucht der Flughafen Memmingen an das erfolgreiche Jahr anzuknüpfen. Im August verkündete der Airport das erste mal einen Gewinn für das vorherige Geschäftsjahr. Auch die Marke von einer Millionen Fluggäste konnte der Allgäu Airport erstmalig im Jahr 2017 knacken.
Mit seinem einzigartigen Angebot, mit Verbindungen in den Mittelmeerraum und Ziele nach Ost- und Südosteuropa, ist er Vorreiter im süddeutschen Raum.

Das könnte dich auch interessieren: