Unwetter Sturm „Herwart“ wütet in Europa

Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Sturm „Herwart“ wütet vor allem im Norden Deutschlands, hinterlässt aber Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in ganz Europa. Der Deutsche Wetterdienst warnte und die Deutsche Bahn stellte ihren Zugverkehr großflächig ein.
© Foto: dpa
Europa / 30. Oktober 2017, 06:10 Uhr

Unwetter: Tote, Verletzte und Schäden in Europa durch Sturm „Herwart“

Unwetter hinterlässt Tote, Verletzte und zahlreiche Schäden in Europa. Herbststurm "Herwart" wütet vor allem im Norden. Der Deutsche Wetterdienst warnt und die Deutsche Bahn hat ihren Zugverkehr großflächig eingestellt.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.