Seit Ende des Sommers ist es mit extrem günstigen Bahnfahrten erst einmal vorbei: Von Anfang Juni bis Ende August konnten die Deutschen für neun Euro im Monat mit Bus und Bahn im Nahverkehr quer durchs Land fahren. Doch kaum war die Aktion vorbei, stiegen die Fahrpreise. Gleichzeitig diskutieren die verantwortlichen Politiker in Bund und Ländern schon seit Monaten über einen Nachfolger des 9-Euro-Tickets. Jetzt werden die Pläne offenbar konkreter.
Bei der Verkehrsministerkonferenz in Bremerhaven am Mittwoch, 12. Oktober, soll ein Nachfolge-Angebot für das 9-Euro-Ticket vorgestellt werden. Wie die Rheinische Post in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, soll es sich dabei um das 49-Euro-Ticket als Jahresabo handeln. Die Zeitung beruft sich auf ein der Redaktion vorliegendes Papier. Demnach soll das „Klimaticket Deutschland“ digital und analog angeboten werden und im gesamten Nahverkehr in Deutschland gültig sein.

Umfrage: Würden Sie sich das 49-Euro-Ticket kaufen?

Das 49-Euro-Ticket wäre fast fünfmal so teuer als das 9-Euro-Ticket, für Vielfahrer aber immer noch deutlich günstiger als Wochen- oder Monatskarten. Aber nicht jeder würde sich eine solche Fahrkarte als Jahresabo leisten können, immerhin kostet es 588 Euro für zwölf Monate.
Würden Sie sich das 49-Euro-Ticket kaufen? Machen Sie mit bei unserer Umfrage! Einfach per Klick abstimmen.