Eines vorweg: Niemand muss in Deutschland gegenwärtig Angst vor russischen Atomraketen haben. Das nukleare Säbelrasseln in Moskau dient vor allem dazu, westliche Bevölkerungen einzuschüchtern. Auch, damit diese vor allzu scharfen Sanktionen gegen Russland zurückschrecken. Putins Ankündigung, seine Atomstreitkräfte in Bereitschaft zu setzen, war nicht mehr als ein Bluff – der seine Wirkung in Deutschland allerdings nicht verfehlte.
Dennoch gebietet es angesichts eines russischen Präsidenten, dessen Kosten-Nutzen-Berechnungen man nur noch als irrational bezeichnen kann, die Vernunft, sich auf alle Eventualitäten vorzubereiten.
Ein effektives Raketenschild gehört hier dazu. Wie anscheinend geplant auf israelische Technologie zurückzugreifen, ist deswegen eine gute Idee. Kaum ein Land der Welt hat die Fähigkeit, sich vor Angriffen aus der Luft zu schützen, derart perfektioniert wie die Israelis. Darüber hinaus muss Deutschland aber auch dringend beim Katastrophenschutz besser werden. Wenn nicht einmal die Sirenen hierzulande funktionieren, möchte man gar nicht wissen, woran es noch alles mangelt.