Dass der Wind heftig weht auf der Hornisgrinde, kann der Wanderer auf dem mit 1164 Metern höchsten Berg des Nordschwarzwalds am eigenen Leib erleben. Im zumeist windschwachen Südwesten gilt die Hornisgrinde als der Standort mit der besten „Windhöffigkeit“. Auf dem in Teilen baumlosen Gipfelpl...