Drei Tage nach der Landtagswahl beginnen die Grünen in Baden-Württemberg die Sondierungsgespräche für die Bildung einer neuen Regierung. Zuerst treffen sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann und andere Spitzen-Grüne am Mittwoch (10.30 Uhr) mit der CDU, die bei der Wahl am Sonntag weit hinter der Ökopartei gelandet war. Die Union um Parteichef und Innenminister Thomas Strobl will Grün-Schwarz - wenn möglich - fortsetzen.
Am frühen Nachmittag (14.00 Uhr) wollen die Grünen mit der SPD die Chancen für eine Ampel mit der FDP ausloten. Anschließend ist das Gespräch mit den Liberalen geplant. Sozialdemokraten und FDP sehen die CDU als abgewählt an und streben in die Regierung. Sowohl eine grün-schwarze Koalition als auch eine Ampel hätten im neuen Landtag in Stuttgart eine stabile Mehrheit. Die Sondierungen sollen voraussichtlich in der kommenden Woche weitergehen.