Die Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mit ihren vielen Todesopfern hat zu einer Debatte im Landtag geführt, die frei von scharfer Rhetorik war. Im Gegenteil: Einmütig gedachten die fünf Fraktionen der Toten, versicherten ihre Solidarität und zogen weitgehend gleiche Schlüsse. Über alle Fraktionen gab es Lob für die Einsatzbereitschaft der Helfer und Helferinnen aus dem Land, gleichermaßen bewerteten die Redner...