Baden-Württemberg geht bei der Abgabe auf Grundstücke eigene Wege und weicht vom Bundesmodell erheblich ab: Die Grundsteuer wird künftig nicht mehr am Wert des Gebäudes einschließlich Grundstück ausgerichtet, sondern orientiert sich an der Grundstücksfläche und dem Bodenwert, der von Gutachterausschüssen ermittelt wird. Für Grundstücke, die vorrangig Wohnzwecken dienen, gibt es einen 30-prozentigen Abschlag. Dem im grün-schwarzen Koal...