Es ist ein ungeheuerlicher Vorwurf, der sich gegen die Burschenschaft „Normannia Heidelberg“ richtet und Staatsanwaltschaft sowie Staatsschutz beschäftigt: In der Nacht zum Samstag, 29. August, soll ein 25-jähriger Gast im Verbindungshaus der Normannia von Burschenschaftlern mit Gürteln geschlagen und leicht verletzt worden sein. Zudem wurde er mit antisemitischen Ausdrücken beleidigt und mit Geldmünzen beworfen. Der Mann, selbst Mitgl...