Religion ist Privatsache. Der Staat muss dafür sorgen, dass man ihr ungehindert nachgehen kann und nicht ihretwegen diskriminiert wird. So sieht es das Grundgesetz vor. Dieser Grundsatz stößt jedoch an Grenzen, wenn andere Menschen mit diesem Glauben konfrontiert werden. Wie das in Unternehmen und Kitas zu regeln ist, hat das oberste Gericht der Europäischen Union jetzt entschieden. Und ein klares Urteil gesprochen: Es liegt im Ermessen der j...