München Was man über Markus Söder wissen muss

Wechselt wahrscheinlich bald in die bayerische Staatskanzlei: Markus Söder.
Wechselt wahrscheinlich bald in die bayerische Staatskanzlei: Markus Söder. © Foto: Foto: Volkmar Könneke
München / dna 04.12.2017
Die einen halten ihn für einen Hoffnungsträger, die anderen wollen ihn mit aller Macht verhindern. Wer ist Markus Söder? Was sagt er selbst zu seiner Person?

Markus Söder ist am Ziel angelangt: Er wird bayerischer Ministerpräsident. Im ersten Quartal des kommenden Jahres soll er Horst Seehofer beerben, der weiterhin Parteichef bleibt. Wie sein Weg dorthin verlaufen ist und wer Söder eigentlich ist, erklärt unser Video.

Ende eines langen Machtkampfs in der CSU

Der Entscheidung Seehofers das Ministerpräsidentenamt abzugeben war ein langer Machtkampfs vorausgegangen. Während der Sondierungsgespräche in Berlin musste sich Seehofer mehrfach gegen Angriffe aus Bayern verteidigen. Söder versuchte sich als Nachfolger in Stellung zu bringen, Seehofer versuchte den Franken unbedingt zu verhindern. Warum sich die beiden nicht ausstehen können, erklärt unser Korrespondent Patrick Guyton.

Söder: „Sagen, was Sache ist“

Der 50-jährige Söder selbst sieht sich als Mann der klaren Worte, einige halten ihn für arrogant. Im Interview mit der SÜDWEST PRESSE verteidigte er sich im Februar. Er bekomme für seine Worte viel Zuspruch: „Ich glaube, dass viele Leute es schätzen, wenn einer sagt, was Sache ist.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel