Am 14. Oktober steht die Landtagswahl in Bayern an. Die politische Lage ist aufgrund der Vorfälle in Chemnitz, des Streits um die Asylpolitik und der Präsenz der AfD aufgeheizt. Auch deshalb wird die Wahl eines neuen Parlaments als richtungsweisend betrachtet. Insgesamt stehen 18 Parteien zur Wahl.

Wisst ihr schon welche Partei ihr wählen werdet oder seid ihr noch unschlüssig? Oder möchtet ihr euch erst einmal einen Überblick über die verschiedenen Parteien und deren Ideen und Vorschläge machen?

Der Wahl-O-Mat ist hierfür ein praktisches Tool. Die Fragen helfen auch dabei, die passende Partei für eure Interessen zu finden, ohne stundenlang Wahlprogramme zu durchforsten.

Hier könnt ihr testen, welche Partei am besten zu euch passt.

Wahl-O-Mat von heute bis zum Wahltag verfügbar

Der Wahl-O-Mat zur bayerischen Landtagswahl geht bereits am Donnerstag online. Vor der Wahl bleiben also mehrere Wochen Zeit, um das Online-Tool zu befragen.

Der Wahl-O-Mat wird von einem Team aus Jung- und Erstwählern sowie Politikexperten erarbeitet, da er sich gezielt an junge Wähler richtet. Als Grundlage dienen die Wahlprogramme der einzelnen Parteien, die für die Landtagswahl in Bayern zugelassen sind.

So funktioniert der Wahl-O-Mat

Das Tool bietet den Wählern in Bayern einen Überblick über die Programme und Ziele der Parteien. Anhand von 38 Thesen können die Bürger überprüfen, wie sie zu den Positionen der Parteien passen.

Die Aussagen können die Nutzer mit „stimme zu“, „stimme nicht zu“, „neutral“ oder „These überspringen“ beantworten. Am Ende muss sich der Wähler noch für bis zu acht Parteien entscheiden, für die eine Auswertung vorgenommen werden soll.

Daraufhin vergleicht der Wahl-O-Mat die gegebene Antworten mit den Aussagen der Parteien. Dann erhält der Nutzer ein Balkendiagramm, das ihm zeigt, mit welcher Partei er stark übereinstimmt. Dazu können sich die Nutzer auch eine Tabelle anzeigen lassen, um einen detaillierten Vergleich der eigenen Antworten mit den Aussagen der Parteien zu haben. Mithilfe eines Punktesystems berechnet der Wahl-O-Mat, wie groß die Übereinstimmung zwischen Wähler und Partei ist.

Jedoch ist „der Wahl-O-Mat ein Angebot zur politischen Bildung und Information, keine Wahlempfehlung“, betont die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

Wahl-O-Mat auch als App

Den Wahl-O-Mat könnt ihr über diesen Link aufrufen: www.wahlomat.de.

Wollt ihr den Parteien-Test bequem von eurem Handy aus machen, bietet die Bundeszentrale für politische Bildung auch eine App an. Für Android-Geräte bei Google Play und für Nutzern von iPhones über iTunes.

Das könnte dich auch interessieren: