Glosse Von Irrungen und Wirrungen

Pikante Verwechslung: Die demokratische US-Abgeordnete Barbara L'Italien hielt im konservativen US-Sender Fox News zur besten Sendezeit eine flammende Rede gegen Präsident Trump.
Pikante Verwechslung: Die demokratische US-Abgeordnete Barbara L'Italien hielt im konservativen US-Sender Fox News zur besten Sendezeit eine flammende Rede gegen Präsident Trump. © Foto: © Emmahfriend
Ulm / Tanja Wolter 25.07.2018

Mit Verwechslungen ist es so eine Sache. Sie können tragisch sein, wenn beispielsweise ein Jäger versehentlich einen Mann erschießt, der in Wildschwein-Manier im Gebüsch herumgezappelt hat. Oder wenn die Justiz den Falschen einbunkert. Es gibt aber auch urkomische Verwechslungen, sei es in der Realität oder im Film. Köstlich etwa die Szene in Monty Python‘s „Das Leben des Brian“, in der nicht das Jesus-Kind, sondern sein Krippennachbar Brian für den Messias gehalten wird.  Ein Irrtum, den die Heiligen Drei König erst nach allerlei Huldigungen bemerken.

Was das alles mit Donald Trump zu tun hat? Der konservative US-Sender Fox News, dessen Messias bekanntlich Trump ist, hat sich in seinen Lobpreisungen auf den Präsidenten ordentlich verheddert. Statt der Kongresskandidatin Ann Kirkpatrick aus Arizona, die – obwohl Demokratin –   Trumps rigorose Einwanderungspolitik teils stützt, wurde versehentlich Barbara L’Italien zugeschaltet, eine Demokratin aus Massachusetts.  Ein Buchungsfehler der Redaktion. Dumme Verwechslung, kann ja mal passieren. Die Frau wusste den Auftritt allerdings für ihre eigene Mission zu nutzen und stellte Trumps Einwanderungspolitik als „inhuman“ in den Senkel – mitten in der Frühstücks-Show für Trump-Jünger. „Who’s that, who’s that“, raunte ein irritierter Moderator. Dann schaltete der Sender die Politikerin ab. Ach du schöne Verwechslung! 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel